EXPO-2000 Gelände Pavillons Hinweise Verkehr


CD ordern Inhalt lang=en Kontakt

EXPO 2000 Deutschland - Pavillon


Deutschland baute den Pavillon in eine Halle ein, deren nach innen gewölbte Fassade aus Glas sehenswert ist. Die Ausstellung sieht zwar aus wie eine Großbaustelle, ist aber trotzdem fertig!

Achtung: Der Eingang geht durch unterschiedliche Türen, über denen die Besichtigungshöhe in Meter angegeben ist. Ein Wechsel der Besichtigungstour ist nicht möglich!

Vorsicht im Kino: Die gesamte Anlage ist zwar geprüft und für in Ordnung gefunden worden, trotzdem gab es bereits zwei Unfälle im Kino, verursacht durch Besucher, die sich auf das Geländer setzten und dabei abstürzten. Die Anlage soll nun zwar umgebaut werden, aber bis dahin: Stehen Sie lieber auf den Brücken!

Sie müssen auch immer durch das Kino gehen, es gibt eben einen vorgeschriebenen Weg durch die Ausstellung: Erst die Halle der Köpfe, das Kino und dann die umfangreiche Themenhalle, für die Sie einiges an Zeit benötigen. Aber es sind ausreichend Sitzgelegenheiten vorhanden! Nehmen Sie Platz und sehen sich auch mal den Film auf den oberen Bildwänden komplett an, da ist einiges Neues zu sehen.


Bild Erläuterungen Bild Erläuterungen
Pavillon AußenansichtAußenansicht des beeindruckenden deutschen Pavillons. Falls es Ihnen nach dem Besuch der Ausstellung vorkommt, daß Sie etwas übersehen haben: In dem Gebäude befinden sich noch ein Theater, ein Restaurant, eine Presseanlage (für Journalisten, ich durfte nicht rein!) und Raum für die Verwaltung. Damit war das Haus voll!
DanksagungstafelDanksagungstafel vor dem Gebäude. Ausstellung der KöpfeAusstellung der Köpfe. Welcher Kopf für welche Errungenschaften zuständig ist, steht auf den Rollenschriften am Geländer.
Ausstellung der KöpfeAnsichten vom oberen Weg (11 m). Am unteren Bildrand sehen Sie eine der drehbaren Informations-Rollen. Ausstellung der KöpfeAnsichten vom oberen Weg (11 m). Wie groß die Halle ist, können Sie hier erkennen.
Nicht nur KöpfeEs werden nicht nur Köpfe gezeigt!
Aber es war trotzdem sehr schwer, die Personen auszuwählen, die hier stehen dürfen!
TexttafelnWas nicht auf die Geländerrollen paßte, wird auf Tafeln dokumentiert. Danach geht es zwangsweise durch das Kino, bitte nicht auf das Geländer setzen!
MultimediahalleHier dreht und bewegt sich fast alles, in den Armen befinden sich Bildwände! Die Bildwände im oberen Teil bieten ein Rundum-Kino! MultimediahalleEine leicht verunglückte Aufnahme der gesamten Halle, aufgenommen von der Besuchertribüne.
MultimediahalleNoch ein Blick auf die verschiedenen Exponate der Halle. MultimediahalleDer deutsche Beitrag zur Weltraumforschung!
Anderes Bild!
MultimediahalleWenn gerade kein Film läuft, kann es auch mal etwas dunkler werden. MultimediahalleEin Stück der Mauer und ein Modell vom Reichstag, alles Berlin!
Mann aus GlasSie können die Innereien eines Mannes sehen, das Kerlchen ist aus Glas! Mann aus GlasUnd mit ein wenig Geduld wird das Ganze von innen beleuchtet, sieht im Original besser aus als im Bild.
Sehr frühes AutomodellDeutschland ist ja berühmt für seine PKW's. Hier ein Exponat eines sehr frühen Modells, dessen schnellste Nachfolger heute von dem Finnen Häkkinen gefahren werden.

e-mail, Gästebuch, Forum Wieder nach oben www.luszcz.de/expo2000/pvdda.htm

© 2000 Reinhard F. Luszcz, BLS Barbara Luszcz Software, Stand: