EXPO-2000 Gelände Pavillons Hinweise Verkehr


CD ordern Inhalt lang=en Kontakt

EXPO 2000 Kanada - Pavillon


Kanada's Pavillon belegt eine ganze Halle und ist kompromißlos auf die Bewältigung großer Besuchermengen ausgelegt. Das beginnt in der Warteschlange, wo ein Mitarbeiter zur Beruhigung erzählt, daß Kanada den zweitgrößten Pavillon hat und alle 10 Minuten mehrere hundert Besucher einlassen kann. Es geht weiter mit Exponaten, die nicht beschriftet wurden, damit die Besucher dort nicht stehen bleiben müssen, um die Texte zu lesen.

Es folgt ein Kino, die Leinwand hängt unter der Decke, wo ein Film mit sehr schnellen Szenenwechseln vorgeführt wird. Dazu kommen zu einzelnen Szenen Springbrunnen in verschiedenen Farben. Die Vorführung ermüdet, weil die Zuschauer praktisch 360 um die Leinwand sitzen und nach oben schauen müssen. Deshalb sieht die eine Hälfte den Film richtig, für die andere Hälfte steht alles auf dem Kopf.

Es folgen weitere Ausstellungsteile, bei der mir angenehm die Ausstellung der aus dem Verkehr gezogenen Waffen auffiel. Sehr viel Monitore, sparsamste Beschriftungen. Die Abteilung Hausbau in Kanada wurde wohl von einer Wohungsbaugesellschaft aufgebaut, dort fehlte nur noch der Kaufvertrag.

Alles in allem hinterläßt der Pavillon von Kanada zwiespältige Gefühle und den Eindruck, sich nicht lange aufhalten zu dürfen. Da ich vor mehr als 10 Jahren Kanada besuchte, bin ich ein wenig enttäuscht, daß die Tugenden der Kanadier, die Schönheiten der Natur und die (damals) sehr gute Infrastruktur in diesem Pavillon nicht zur Geltung kommen.

Die hier gezeigten Bilder gehen auf eine Anfrage aus Kanada zurück (Gästebuch; vielen Dank dafür, David!). Dort wird, wie hier, eigentlich nur negativ oder gar nicht in den Medien über die EXPO 2000 berichtet.


Bild Erläuterungen Bild Erläuterungen
Pavillon, WarteschlangeHaupteingang und die Warteschlange vor dem Pavillon HaupteingangNach einer recht kurzen Wartezeit gelangt man ins Innere.
Monitore, GlasbodenMonitore, so weit man sehen kann. Der Inhalt ist teilweise schwer zu verstehen. Viele BesucherDurch die große Zahl der Besucher auf dem vorhandenen Raum fällt die Orientierung schwer.
FigurDiese gewaltige Figur gehört wahrscheinlich zur Geschichte von Kanada, es gibt leider keinen Hinweis darauf. FußbodenIm Fußboden befinden sich Monitore mit fließendem Wasser. Die Blumen leuchten von unten. Tempo ist gefragt, das Kino wartet.
RundkinoRunder Raum mit einer Leinwand unter der Decke. Manchmal starten die Springbrunnen. RundkinoDurch die Anordnung der Zuschauer im Kreis stehen die schnell wechselnden Szenen teilweise auf dem Kopf, anstrengend!
TouchscreenHier kann man sich mittels Touch Screen durch viele Seiten arbeiten. Unterer Schirm in der Neigung verstellbar! InnenÜbersichtlich aufgebaut, aber nur wenige leicht greifbare Informationen.
Schneemobil?Scheint ein Schneemobil zu sein, keine weiteren Erklärungen zu finden. NordenEine Landkarte von Kanadas Norden.
RentierschlittenIst das ein Rentierschlitten oder ein Hundeschlitten? Ist er alt, neu oder restauriert? Fragen.... WaffenDieses Gebilde besteht aus Kriegswaffen und aus beschlagnahmten Waffen, die für Verbrechen benutzt wurden, sowie aus Munition.
WaffenEs sollen tausende Waffen hier zusammengebaut worden sein, beeindruckend! GedankenEin guter Ansatz für das EXPO Thema Mensch, Natur, Technik.
AbwasserEin gut dokumentierter Beitrag zum Umweltschutz. Von dieser Art hätte ich mir mehr gewünscht. DetailAuf dem Weg zum Ausgang.
ShopIn dem Shop können Andenken erworben werden. AussenAnsicht des Pavillon von der Asien-Halle gegenüber.

e-mail, Gästebuch, Forum Wieder nach oben www.luszcz.de/expo2000/pvkanada.htm

© 2000 Reinhard F. Luszcz, BLS Barbara Luszcz Software, Stand: