EXPO-2000 Gelände Pavillons Hinweise Verkehr


CD ordern Inhalt lang=en Kontakt

EXPO 2000 Grüner Punkt - Pavillon


Nachdem der Grüne Punkt (DSD Duales System Deutschland) für seinen Pavillon im Radio kräftig geworben hatte, was für mich zunächst erst einmal einen schlechten Eindruck machte (Wofür intensiv geworben werden muß, kann eigentlich keiner brauchen!), ging es an unserem letzten EXPO 2000 Tag denn nun doch noch zu diesem Pavillon. Der erste Eindruck: Wartezeiten ohne Ende! Während dieser Wartezeit geschah das Unglück auf der benachbarten Schleuderkugel, das ich als Ohrenzeuge miterlebte. Da offensichtlich nicht Schlimmes passiert war, blieb ich in der Schlange und wurde später dafür belohnt.

Ich habe bisher auf den Seiten, mit denen ich meine Eindrücke der EXPO 2000 schilderte, auf direkte Bewertungen verzichtet. Aber ich mache mir meine Gedanken, welchen Pavillon ich später nochmals besuche, wenn ich erneut die EXPO 2000 heimsuche. Überraschenderweise kommt dieser Pavillon ganz vorne in meiner Liste vor! Das mag damit zusammenhängen, daß ich ohnehin der Meinung bin, daß wir alle viel zu viel Müll produzieren, dieses Unternehmen (hoffentlich) große Anstrengungen unternimmt, dieser Flut Herr zu werden und diesen Müll sinnvoll zu entsorgen oder besser, wieder zu verwenden.

Bisher fehlte mir der Hinweis auf Produkte, die aus wiederverwendeten Materialien bestehen. Ich fand erstmals in der Afrikahalle Produkte, die ganz offensichtlich aus erneut verwendeten Materialien hergestellt wurden. Dennoch gewann ich den Eindruck, daß der Grüne Punkt gewillt ist, hier tatsächlich was zu bewegen. Es wäre schön, wenn sich dieser Eindruck in der näheren Zukunft zur Gewißheit verdichten würde.

Allein der Film über die neue vollautomatische Müllsortieranlage hat mich stark beeindruckt, von der übrigen, hervorragend gemachten, Ausstellung mal ganz abgesehen. Das Ganze wirkt so gut, als wäre es eine Fiktion, nicht aber die Realität. Leute: Laßt es die Realität sein! Bitte!!!


Bild Erläuterungen Bild Erläuterungen
Pavillon So sieht der Pavillon von außen aus. Durch die Bepflanzung der Warteschlange kann man wenigstens nicht sehen, wieeee lange man noch warten muß! Pavillon Innenteil Einer der ersten Eindrücke aus dem Innenraum.
Pavillon Innenteil Die schiefe Ebene birgt ständig neue und überraschende Informationen aus allen möglichen Themenbereichen. Totale Die ganze Ausstattung nötigt einem schon ein wenig Respekt ab, hier steht wirklich ein Sahnestück.
Müll, Müll, Müll Mein Reden: Ganze Industrien leben davon, Müll zu erzeugen, zu bewerben, zu verkaufen und damit die Umwelt zuzuschütten! Fragment Ich geb' es ja zu: Dies hab' ich nicht verstanden!
Pavillon Tolle Dekorationen haben Sie da aufgebaut. Es wird voll Es werden immer mehr Leute, die sich völlig entspannt verhalten, was geht hier nur vor?
Pavillon Blick nach oben: Ein Ventilator? Auf Nachfrage kam heraus: Der Wirbelsturm startet zur vollen Stunde! Wirbelsturm Dumm gelaufen! Da ich mich natürlich falsch aufstellte, konnte ich den Wirbel nur ganz schwach sehen, na ja!
Game over Game over!
Zusammengefaßt kann ich nur sagen, jeder der ein wenig über unsere Zukunft und die unserer Kinder nachdenkt, sollte sich diesen Pavillon genauer ansehen. Und an den Erfolgen werden Sie sich messen lassen müssen, liebe Mitarbeiter der Firma / Organisation Grüner Punkt!
Er steht noch 26.10.2000
Dieser Pavillon hat immer noch nichts von seiner Anziehungskraft verloren, die Warteschlangen sind von beeindruckender Länge!

e-mail, Gästebuch, Forum Wieder nach oben www.luszcz.de/expo2000/thgrueda.htm

© 2000 Reinhard F. Luszcz, BLS Barbara Luszcz Software, Stand: