Sie sind hier: Anfang => Gesundheit => Prostatakarzinom => Zeit nach der Biopsie Biopsie Prostata-Karzinom Ergebnis der Pathologie Anzeigesprache: Deutsch.

Prostatakrebs / Prostata-Karzinom

Die Zeit nach der Biopsie.

Nach der Biopsie, die ohne Infektion verlief, wurde meine Situation nicht besser.

Die folgenden Tage waren etwas anstrengend. Penibles einnehmen der Antibiotika, damit sich keine Infektion bilden kann. Die Sorge, dass die Nadel, die ja durch den Darm "geschossen" wurde, Keime in die Prostata getragen hat, war ja immer noch sehr groß.

Blut in der Toilette förderte bei mir zusätzlich die Sorge, dass die 13 gestanzten Löcher in der Prostata doch wohl mehr Beschädigungen, als zunächst gedacht, verursachten.

Und die Verweilzeiten auf der Toilette stiegen weiter an. Das liegt an der Reizung der Prostata durch die Biopsie, was zu einer Schwellung des Organs und der damit verbundenen Verengung des Harnweges führt. Dafür musste ich aber öfter...!

Es dauerte einige Tage (ich glaube, es war eine ganze Woche), bis das mit den Blutungen aufhörte. Es war ja nicht viel Blut, aber immer wieder? Alles etwas merkwürdig!

Aber, wie man mir erklärte, wäre das alles im normalen Rahmen!

Nach der Biopsie trat innerhalb von 1-2 Wochen eine Verschlechterung beim Wasserlassen ein. Erklärt wurde das durch die Reizung der Prostata durch die Biopsie. Dadurch schwillt sie an und behindert damit den Harnfluss.

Das kann so weit gehen, dass es zum sogenannten Harnverhalt kommt. Dabei ist der Abfluss des Urins total blockiert. Was ein Notfall ist, den man mit einem Katheder entschärfen kann. Das setzt voraus, das es einen Arzt oder ein Krankenhaus in der Nähe hat. Das war nun eine der von mir befürchteten "Nebenwirkungen" der stattgefundenen Untersuchungen.

Welche Konsequenzen hat diese Entwicklung für mich?

Ausgehend von der ohnehin vergrößerten Prostata, die ja nicht mehr kleiner werden wird und den damit einhergehenden weiteren Verschlechterungen beim urinieren sah ich größere Probleme auf mich zukommen. Tritt ein Harnverhalt auf und wir sind gerade auf Reisen, kann das ziemlich unangenehm werden.

Außerdem tritt zunehmend ein Druckgefühl im Dammbereich auf, das auch das Sitzen nicht einfacher macht.


©2016-2017 Reinhard F. Luszcz E-Mail Reinhard F. Luszcz /prostata/pr0150de.html
Aktualisiert am: 2017-03-01; 12:22:55
Impressum: Wir über uns!
Diese Seite wurde validiert: Valid HTML 4.01 CSS is valid! Anzahl Aufrufe