Sie sind hier: Anfang => Gesundheit => Prostatakarzinom => Ergebnis der Pathologie Zeit nach der Biopsie Prostata-Karzinom Prefere - Studie Anzeigesprache: Deutsch.

Prostatakrebs / Prostata-Karzinom

Ergebnis der Pathologie.

Das Ergebnis der pathologischen Untersuchung war eigentlich nicht schlecht. Eine einzige Probe (zur Erinnerung: Es wurden 13 Proben genommen!) war positiv.

Das heißt: Ich habe ein Prostata-Karzinom (Prostatakrebs), vermutlich im Anfangsstadium.

Nun kommt ein weiterer Fachbegriff wie der "Gleason-Score". Der beschreibt die Abweichung der (kranken) Gewebeproben von der normalen (gesunden) Gewebeprobe. Wenn Sie genauere Informationen zu den Gleason-Werten haben wollen, sollten Sie sich die Weiterführenden Links ansehen. Dort finden Sie Links zu professionellen Seiten, die sich mit diesem Problem beschäftigen.

Dieser Wert wird für jeden einzelnen der 2 gemessenen Abweichungen von dem Normalgewebe gebildet, dem Gleason Grad 1 bis 5. Diese beiden Grade werden addiert und bilden dann den Gleason-Score.

Als Minimum gibt es den Gleason-Score 2 (= 1 + 1). (Alles gut!)

Als Maximum gibt es den Gleason-Score 10 (= 5 + 5). (Au backe!)

Meine Analysewerte führten zu einem Gleason-Score von 6. Bei dieser Analyse gehört man zu den 60 Prozent der Männer, die wohl mit einem Prostata-Karzinom sterben werden, aber nicht an ihm!

Somit hatte ich nach übereinstimmenden Aussagen von zwei Urologen alle Optionen:

1. Nichts machen, nur aufpassen.

2. Bestrahlungen in zwei unterschiedlichen Versionen.

3. Operation.


©2016-2017 Reinhard F. Luszcz E-Mail Reinhard F. Luszcz /prostata/pr0200de.html
Aktualisiert am: 2017-03-01; 12:26:42
Impressum: Wir über uns!
Diese Seite wurde validiert: Valid HTML 4.01 CSS is valid! Anzahl Aufrufe