Sie sind hier: Anfang => Worte -F- Anzeigesprache: Deutsch.

Stichworte

Worte -F-

Abkürzungen und deren Bedeutungen


Stichwort

Bedeutung

Erklärung und URL

Fake Root Novell: Dateisystem, MAP Befehl Viele DOS-Anwendungsprogramme fordern die Anlage ihrer Dateien ab dem Beginn der Festplatte (ROOT). Da in einem Netzwerk aus Sicherheitsgründen diese Berechtigung eigentlich nicht erteilt werden darf, kann man mit dieser Funktion jedes Verzeichnis als ROOT erscheinen lassen. Daher der Namensteil "Fake" = Fälschen, Vortäuschen, Simulieren. Folgender Befehl erzeugt ein "Fake Root":
MAP ROOT K:=BLS266/VOL4:USER/REINHARD/
Alle Objekte hinter diesem Pfad können dann über den Laufwerksbuchstaben K:\ angesprochen werden.
FAQ Frequently Asked Questions Häufig gestellte Fragen. Hier gibt es im Internet viele Quellen, die derartige Fragen beantworten können.
WWW: Internet FAQ Archives.
Wieder nach oben

Stichwort

Bedeutung

Erklärung und URL

Fast Ethernet Netzwerkstandard 100BaseTX, 100BaseT4 und 100BaseFX Fast Ethernet basiert auf dem älteren Ethernet Standard, überträgt aber 100 Mbps. Fast Ethernet entspricht dem Standard IEEE 802.3u und basiert auf der CSMA/CD-Zugriffsmethode.
100BaseT4 beschreibt Verkabelungen mit 4-paarigen UTP-Kabeln,
100BaseTX beschreibt Verkabelungen mit 2-paarigen UTP und STP Kabeln,
100BaseFX beschreibt Glasfaser Verkabelungen.
FDDI Fiber Distributed Data Interface Ein zuverlässiges und schnelles Token passing Backbone für hoch belastete Netzwerke mit 100 Mbps. Es unterstützt bis zu 500 Knoten in einem einzelnen Netzwerk. FDDI wurde für Glasfaser entworfen, läuft aber auch mit Kupferkabel. FDDI benutzt einen doppelten Ring, der die Ausfallsicherheit erhöht.
WWW: University of New Hampshire über FDDI.
Fiber Optic Glasfaser, LWL Englische Bezeichung für Lichtwellenleiter (LWL) bzw. Glasfaser.
Wieder nach oben

Stichwort

Bedeutung

Erklärung und URL

Firewall Sicherheit Eine Firewall trennt das interne Netzwerk vom Internet. Alle Nachrichten zwischen den beiden Netzwerken werden geprüft, unerwünschte Nachrichten werden zurückgewiesen, gültige Nachrichten können passieren. Damit kann die Sicherheit des internen Netzwerk vor illegalen Zugriffen aus dem Internet gesichert werden. Siehe auch: Proxy Server.
WWW: Links zu Seiten über Firewalls
WWW: Firewalls im Detail.
Firmware Hardware mit eingebauter Software Eine Firmware ist eine Software für die Steuerung eines Gerätes, die für den Benutzer transparent (nicht als Software erkennbar) ist. Diese Software wird für die grundsätzliche Steuerung eines Gerätes verwendet und wird meist in einem PROM, EPROM oder EEPROM gespeichert.
Floppy Disk   Datenträger, Diskette.
Wieder nach oben

Stichwort

Bedeutung

Erklärung und URL

Flußkontrolle Datenfluß Maßnahmen, die verhindern sollen, daß ein Sender schneller oder mehr Daten sendet, als der Empfänger verarbeiten kann. Kann in Hardware oder als Software realisiert sein.
Frame Novell: Rahmentyp Die folgenden Angaben beschreiben den Rahmentyp bei Novell-Netzwerken:
Ethernet_802.3 -> Standard Novell Rahmentype, nur bei reinen Novell Netzen möglich.
Ethernet_II -> Rahmentype, die für DEC-Rechner und TCP/IP Netze verwendet wird.
Ethernet_802.2 -> Rahmentype entsprechend der IEEE und ISO/OSI Standards.
Ethernet_SNAP Rahmentype, wird verwendet, wenn die IEEE 802.2 SNAP-Erweiterung benötigt wird.
Wieder nach oben

Stichwort

Bedeutung

Erklärung und URL

Frame Relay Vermittlungstechnologie Frame Relay (Packet-Switching Protocol) wird für die LAN-Kopplung, als WAN-Backbone und für Host-Computer Anwendungen eingesetzt. In den USA werden T1 und T3 Datenraten unterstützt, in Europa werden Geschwindigkeiten von 65 Kbps bis 2 Mbps erreicht. Produkte für Frame Relay: Multiplexer und Switches. Frame Relay Access Devices (FRAD) sind: Hub, PAD, Router.
Front-End Client/Server Bezeichnung für den oder die Clienten eines Client/Server-Netzwerkes. Die Server werden auch Back-End genannt.
FTP File Transfer Protocol Eines der Protokolle, die im Internet zur Verfügung stehen. Definiert in 1973. Eine Variante von E-Mail und TELNET, die das Speichern und Löschen von Dateien auf einem entfernten Computer erlaubt.

©2001-2017 Reinhard F. Luszcz E-Mail Reinhard F. Luszcz /worte/wortf.htm
Aktualisiert am: 2017-02-17; 15:22:42
Impressum: Wir über uns!
Diese Seite wurde validiert: Valid HTML 4.01 CSS is valid! Anzahl Aufrufe