Sie sind hier: Anfang => Worte -I- Anzeigesprache: Deutsch.

Stichworte

Worte -I-

Abkürzungen und deren Bedeutungen


Stichwort

Bedeutung

Erklärung und URL

IANA

Internet Assigned Numbers Authority

Die IANA beaufsichtigt die Zuteilung der IP-Adressen, Domain-Namen und die Vergabe von Parametern des Internet-Protokolls. Hierzu gehören u.a. die TCP- und UDP-Port, Ethernet-Nummern und Service-Namen. Inzwischen werden einige dieser Aufgaben von dem ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) wahrgenommen. Siehe auch: NIC.
WWW: IANA Homepage,
WWW: ICANN Homepage.
IBM Hersteller von Hard- und Software IBM ist ein großer Hersteller von Produkten rund um die Datenverarbeitung.
WWW: IBM Homepage.
Wieder nach oben

Stichwort

Bedeutung

Erklärung und URL

ICMP Internet Control Message Protocol Ein Protokoll, das von der Internet-Protokoll-Ebene (TCP/IP) benutzt wird, um Steuerinformationen für die Wegauswahl (Routing) auszutauschen.
IEEE Institute of Electrical and Electronics Engineers WWW: Homepage des IEEE.
WWW: Standards IEEE 802.n LAN/MAN
Wieder nach oben

Stichwort

Bedeutung

Erklärung und URL

IEEE 802.2 Logical Link Control (LLC) This standard is part of a family of local area network (LAN) standards dealing with the physical and data link layers as defined by the ISO/OSI-Reference Model. It describes the functions, features, protocol, and services of the logical link control (LLC) sublayer, which constitutes the top sublayer in the data link layer of the ISO 8802 Local Area Network Protocol. The services required of, or by, the LLC sublayer at the logical interfaces with the network layer, the MAC sublayer, and the LLC sublayer management function are specified. The protocol data unit (PDU) structure for data communication systems is defined using bit-oriented procedures, as are two types of operation for data communication between service access points. In one type of operation, PDUs are exchanged between LLCs without the need for the establishment of a data link connection. In the other, a data link connection is established between two LLCs prior to any exchange of information-bearing PDUs.
Wieder nach oben

Stichwort

Bedeutung

Erklärung und URL

IEEE 802.3 Carrier Sense Multiple Access with Collision Detection (CSMA/CD) Access Method Etwa "Trägerfrequenzerkennung und Mehrfachzugriff mit Kollisionserkennung". Netzwerk-Standard (Bus-Topologie), beschreibt CSMA/CD und die Bitübertragungsschicht (physical layer, Ebene 1) der ISO/OSI-Modell-Spezifikationen. Jeder Knoten "hört", ob auf dem Kabel ein Trägersignal ansteht (Carrier Sense). Ist kein Träger zu hören, ist das Netzwerk frei. Mehrfachzugriff (Multiple Access) ist das gleichzeitige Senden mehrerer Knoten, was zu einer Kollision führt. Kollisionserkennung (Collision Detection) leitet geeignete Maßnahmen ein, um diesen Konflikt zu lösen. In der Regel warten die Knoten einen zufälligen Zeitraum, ehe sie die Sendung wiederholen. Die praktisch erzielbare Übertragungsleistung liegt bei etwa 50% der theoretischen Übertragungsgeschwindigkeit. Siehe auch: Ethernet.
IEEE 802.3u Entspricht IEEE 802.3 Übernimmt die Spezifikation des IEEE 802.3 und erweitert diese für eine maximale Übertragungsgeschwindigkeit von 100 Mbps. Siehe auch: Fast Ethernet.
Wieder nach oben

Stichwort

Bedeutung

Erklärung und URL

IEEE 802.4 Token-Passing Access Method Es arbeitet mit einem Token in einer Bus-Topologie, der die Sendeberechtigung vergibt. Wird in LAN eingesetzt, die z.B. nach dem Manufacturing Automation Protocol (MAP) aufgebaut sind.
Siehe auch: Token-Passing.
IEEE 802.5 Token Ring Access Method Spezifikation des Token-Ring LAN mit einer Ring-Topologie und dem Token-Passing Zugriffsverfahren.
IEEE 802.6 MAN mit DQDB Norm für MAN-Technologie mit DQDB. Da IEEE 802.6 das gleiche Frameformat wie ATM einsetzt, sind Migrationen möglich.
Wieder nach oben

Stichwort

Bedeutung

Erklärung und URL

IEEE 802.7Breitband LANSpezifiziert die Norm für Breitband-LANs.
P802.8 Fiber Optic Local and Metropolitan Area Networks LAN Norm bei Verwendung von LWL (Glasfaser).
IEEE 802.9 IVDLAN Integrated Voice and Data LAN Schnittstelle zu einem Integrierten Stimme und Daten LAN. Dabei wird isochron (gleichzeitig) übertragen.
IEEE 802.11 Drahtloses Netzwerk Beschreibt ein WLAN (Wireless LAN). Es wird eine Version der MAC Ebene für diese Systeme definiert, mit denen MSDUs über LLC (Logical Link Control, Sicherungsschicht, Ebene 2, IEEE 802.2)-Verbindungen übertragen werden. Dabei kommt das CSMA/CA Protokoll zum Einsatz, Näheres siehe dort.
Siehe auch: Bluetooth.
Wieder nach oben

Stichwort

Bedeutung

Erklärung und URL

IEEE 802.12 High Speed LAN 100VG-AnyLAN Ein Netz mit 100 Mbps. IEEE 802.12 definiert auf der MAC-Ebene ein neues deterministisches Zugriffsverfahren und setzt nicht wie Ethernet CSMA/CD ein. Das Verfahren arbeitet mit Prioritätssteuerung für Multimediadaten (Sound, Video).
WWW: White Paper: 100VG-AnyLAN.
IGP Interior Gateway Protocol Name für das Routing-Protokoll eines eigenständigen Netzwerkes (Domain). Die Bezeichnung "Gateway" steht hier für Router.
IGRP Interior Gateway Routing Protocol Ein von der Firma Cisco entwickeltes Routing-Protokoll für autonome Systeme. Die Bezeichnung "Gateway" steht hier für Router.
WWW: Cisco: Interior Gateway Routing Protocol.
Internet Das Netzwerk aller Netzwerke! Heutiger Name des weltumspannenden Computer-Netzwerkes. Ging hervor aus dem NFSNET, das wiederum auf dem ARPAnet basiert. Stellt Dienste zur Verfügung, z.B. FTP, WWW.
WWW: Internet Society
WWW: Internet Geschichte in deutscher Sprache.
Wieder nach oben

Stichwort

Bedeutung

Erklärung und URL

Intranet   Netzwerk mit Funktionalitäten des Internet, das aber nur innerhalb einer Organisation oder Firma benutzt wird und keine direkte Verbindung zum Internet hat.
I/OInput/Output Adresse Ein PC hat 65.536 (x'0000'-x'FFFF') Adressen für die direkte Adressierung von Eingabe- und Ausgabeoperationen. Dabei darf keine Karte Adressen verwenden, die von einer anderen Karte bereits belegt sind. Etliche dieser Adressen sind standardisiert, andere werden per DIP-Schalter eingestellt. Neuere Karten benutzen Plag and Play (PNP) für diese Einstellung.
IP

Internet Protocol

Das Internet Protokoll (Internet Protocol, IP) beschreibt die Art und Weise, in der Daten von einem zum anderen Computer im Internet gesendet werden. Jeder Computer (auch Host genannt) hat mindestens eine eigene eindeutige IP-Adresse, die ihn von jedem anderen Computer im Internet unterscheidet. Das IP ist verbindungslos, jedes Datenpaket (Datagramm) wird als eine in sich geschlossene Einheit behandelt. Siehe auch: IP-Adresse, TCP/IP.
WWW: Beschreibung des IP.
Wieder nach oben

Stichwort

Bedeutung

Erklärung und URL

IP-Adresse

Internet Protocol Adresse

Derzeit besteht eine Adresse aus vier Bytes (Werte zwischen 0 - 255), die durch Punkte getrennt werden. Beispiel: 192.168.20.1. Diese Zahlen adressieren das Netzwerk, das Subnetz und den Knoten. Die IP-Adressen werden normalerweise nur protokollintern verwendet, sonst wird mit Domainnamen gearbeitet, Beispiel: luszcz.de oder ibm.com. Die Umsetzung dieser Namen in Adressen nimmt ein DNS-Server vor.
Eine IP-Adresse teilt sich in die Bereiche Netz- und Host-Adresse auf. Abhängig von der Netzklasse ergeben sich unterschiedliche Bereiche:
Klasse C: N.N.N.H -> Dadurch stehen 255 Host-Adressen bereit,
Klasse B: N.N.H.H -> Dabei gibt es 255*255 Host-Adressen, also 65.025,
Klasse A: N.H.H.H -> Hier sind es 16.581.375 Hosts, die bereitgestellt werden.
Siehe auch: Netzmaske, Netzwerknummer, Hostnummer, Netzklasse.
IPX-Adresse Novell Netzwerk Die IPX-Adresse eines Knoten besteht aus der Netzwerknummer und der Knotennummer. Beispiel: 00000212:0050BA7040BE. 00000212 ist die an den Servern vergebene IPX-Netzwerknummer, 0050BA7040BE ist die Knotenadresse (NIC-Adresse). Die Beispiel-NIC ist eine Ethernet-Karte.
Wieder nach oben

Stichwort

Bedeutung

Erklärung und URL

IPX/SPXInternetwork Packet Exchange / Sequenced Packet Exchange Ein von Novell für das Netzwerkbetriebssystem (NOS) NetWare entwickeltes verbindungsloses proprietäres Protokoll mit Routing-Fähigkeiten. Funktionell entspricht IPX dem IP von TCP/IP, SPX entspricht dem TCP des TCP/IP.
IRC

Internet Relay Chat

Definiert in 1988.
IrCOMM

 

 
IrDA

Infrared Data Association

Eine internationale Organisation, die Standards für Infrarote Datenverbindungen erstellt. Gegründet in 1993.
WWW: Seiten der IrDA.
Wieder nach oben

Stichwort

Bedeutung

Erklärung und URL

IrDA Lite

 

 
IrLAN

 

 
IrLAP

 

 
IrLMP

 

 
Wieder nach oben

Stichwort

Bedeutung

Erklärung und URL

IrMC

 

 
IrOBEX

 

 
IRQ

Interrupt Request

Ein Standard PC benutzt 16 Interrupts. Ein Interrupt unterbricht die gerade laufende Verarbeitung und steuert eine Routine (Interrupt-Handler) an, die auf diese Unterbrechung antwortet. Beispiel: Der eingebaute Zeitgeber liefert 18,2 Unterbrechungen je Sekunde. Diese Unterbrechungen werden von der Zeitgeberroutine dazu genutzt, die interne Uhr im PC zu stellen. Das gleiche geschieht auch bei I/O-Operationen. Dort werden mit einem Interrupt Routinen aufgerufen, die die Daten empfangen (abnehmen) oder senden. Und das mit jedem Datenbyte. Nun darf ein bestimmter Interrupt nur von einer Einheit (Device) benutzt werden, weil sonst ja der falsche Interrupt-Handler aufgerufen wird. Daher müssen Steckkarten, die einen Interrupt verwenden, so konfiguriert werden, daß sie eine freie, noch nicht belegte Unterbrechungsebene verwenden. Durch den PCI-Bus mit seinem anderen Unterbrechungsverhalten ist diese Einschränkung weitgehend aufgehoben. Siehe auch: DIP-Schalter, PNP.
Wieder nach oben

Stichwort

Bedeutung

Erklärung und URL

IrTRAN-P

 

 
ISDN

Integrated Services Digital Network

ISDN stellt digitale Verbindungen über das Telefonnetz in einem Punkt-zu-Punkt Dienst zur verfügung. Es gibt den Basisanschluß (BRI, Basic Rate Interface) und den Primäranschluß (PRI, Primary Rate Interface). Die Bandbreite ist in Kanäle aufgeteilt. BRI hat zwei B-Kanäle und einen D-Kanal (16 Kbps). Die Geschwindigkeit je B-Kanal beträgt 64 Kbps. PRI hat 23-30 B-Kanäle und einen D-Kanal, alle mit 64 Kbps. ISDN überträgt Sprache, Daten und Bilder (Video).
Siehe auch: BISDN, DSL.
ISO

International Organization of Standardization

Die ISO wurde 1947 gegründet und hat Mitglieder aus etwa 140 Nationen. ISO ist abgeleitet von griechisch "isos", daher nicht "IOS" sondern eben "ISO".
WWW: Seiten des ISO.
isochron

Übertragungsform

Hier werden zeitkritische Daten (Video, Sprache) mit festen Zeitrahmen übertragen. Sie haben hohe Priorität, bzw. müssen in festen Abständen angeliefert werden. Isochrone Netze sind also für Audio- und Videodaten optimiert.
Wieder nach oben

Stichwort

Bedeutung

Erklärung und URL

ISO/OSI

ISO / Open Systems Interconnections Reference Model

Dieses Modell der ISO definiert die Schnittstellenstandards in den entsprechenden Soft- und Hardwareanforderungen.
Das Modell besteht aus den folgenden sieben Schichten (Ebenen, layer):
7. Anwendungsschicht (application layer) -> CASE
6. Darstellungsschicht (presentation layer, syntax layer)
5. Sitzungsschicht (session layer)
4. Transportschicht (transport layer) -> TCP
3. Vermittlungsschicht (network layer) -> IP, X.25
2. Sicherungsschicht (data link layer) -> LLC, MAC
1. Bitübertragungsschicht (physical layer) -> RS-232C, V.35 oder X.21
ISP

Internet Service Provider

Private Anbieter von Internet Diensten. Beispiele sind: 1&1 Puretec, AOL oder T-Online. Ein ISP stellt für seine Kunden ein Portal zum Zugriff auf das Internet zur Verfügung.
ITU International Telecommunication Union Setzt Standards für die internationale Telekommunikation. Ist der Nachfolger von dem Consultative Committee on International Telegraph and Telephon. Siehe auch: CCITT.
WWW: International Telecommunication Union.

©2001-2017 Reinhard F. Luszcz E-Mail Reinhard F. Luszcz /worte/worti.htm
Aktualisiert am: 2017-02-17; 15:33:53
Impressum: Wir über uns!
Diese Seite wurde validiert: Valid HTML 4.01 CSS is valid! Anzahl Aufrufe